Master of Business Administration privat studieren: Alle Business Schools + alle Studiengänge im Vergleich

MBA-Programme in Vollzeit, in Teilzeit oder als Executive MBA gehören zu den beliebtesten Studiengängen an privaten Wirtschaftshochschulen. Im MBA-Studium vertiefen Sie Ihre Kenntnisse etwa aus einem Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften. Darüber hinaus arbeiten Sie aktiv an Ihrem beruflichen Netzwerk – viele MBA-Programme an privaten Hochschulen sind nicht zuletzt deshalb so teuer, weil sie Ihnen exklusive Zugänge in branchenübergreifende Netzwerke ermöglichen.

Ich stelle Ihnen hier die wichtigsten MBA-Studiengänge an privaten Hochschulen wie der EBS Universität bzw. der European Business School, der WHU und der Hochschule Fresenius vor und vergleiche in Hinsicht auf Studieninhalte und Kosten. Sie finden hier sowohl die klassischen MBA-Programme im Präsenzstudium als auch berufsbegleitende Programme und Fernstudiengänge.

Alle MBA-Programme im Überblick

Hochschule Fresenius

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München oder Wiesbaden
  • Vorlesungen an 2–3 Abenden in der Woche sowie an 2–3 Samstagen im Monat
  • Ansätze und Prinzipien des Managements und der Ökonomie, Organisationsmanagement und Verhalten in Organisationen, Volkswirtschaftliche Entwicklungen und Managemententscheidungen, Wirtschaftswissenschaftliche Modellierung, Investition, Finanzierung und Controlling, Führung und Führungspersönlichkeit,…

Der MBA-Studiengang vermittelt Berufstätigen mit und ohne akademischen Abschluss entscheidende Kompetenzen, um Karriereperspektiven maßgeblich fördern zu können. Sie erwerben Know-how für Management- und Führungsaufgaben, Fachwissen, interkulturelle Kompetenz und die Fähigkeit, unternehmerische Herausforderungen annehmen zu können.

IUBH Internationale Hochschule

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 2 Semester
  • Berlin oder Bad Honnef
  • Leadership, Innovation and Entrepreneurship, International Marketing , Performance Management, Corporate Finance, Managerial Economics, Strategic Management, Operations and Information Management, Business Ethics & Corporate Governance, Capstone Project

Dieses MBA-Programm mit den 5 möglichen Majors Big Data Management, Engineering Project Management, Finance & Accounting, IT-Management, International Marketing absolvieren Sie wahlweise am IUBH-Campus Berlin oder in Bad Honnef. Sie vertiefen mit diesem MBA Ihre kommunikativen und interkulturellen Skills und werden systematisch zur Top-Führungskraft ausgebildet.

Europäische Fernhochschule Hamburg

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • online

Mit dem breit angelegten General-Management-Studium an der Euro-FH erlangen Sie das erforderliche Know-how, um Führungsaufgaben – auch im internationalen Kontext – professionell und erfolgreich zu erfüllen.

University of Europe for Applied Sciences

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Berlin, Hamburg oder Iserlohn
  • Customer Environment, Innovation Management, Strategic Vision, Resources, Leadership Management

AKAD University

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • online

Frankfurt School of Finance and Management

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Frankfurt

ESCP Europe

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Paris, London, Berlin, Madrid, Turin

Munich Business School

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • München
  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Hamburg

HHL Leipzig Graduate School of Management

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Leipzig

EBS Universität für Wirtschaft und Recht

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Wiesbaden

Frankfurt School of Finance and Management

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 2 Semester
  • Frankfurt

FOM Hochschule für Oekonomie und Management

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart oder Wien

WHU Otto Beisheim School of Management

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Vallendar

European School of Management and Technology

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Berlin

Dresden International University

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Dresden

Rheinische Fachhochschule Köln

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Köln

Fachhochschule der Wirtschaft

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Paderborn
  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Berlin

WHU Otto Beisheim School of Management

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 2 Semester
  • Düsseldorf

SRH Fernhochschule - The Mobile University

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • online

Private Hochschule Göttingen

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • online

AKAD University

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • online

accadis Hochschule Bad Homburg

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Bad Homburg

IUBH Internationale Hochschule

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 2 Semester
  • online

SRH Hochschule Heidelberg

  • Campusstudium
  • Master of Arts (M.A.)
  • 4 Semester
  • Heidelberg

Dresden International University

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • Dresden
  • Introduction to Commercial and Contract Management and Legal Basics, Financial Basics for Commercial Management, ICCM at the Pre-Award Phase (Pre-Bid …

Hochschule Weserbergland

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 5 Semester
  • Hameln

Quadriga Hochschule Berlin

  • Campusstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 3 Semester
  • Berlin

DIPLOMA Hochschule

  • Fernstudium
  • Master of Business Administration (MBA)
  • 4 Semester
  • online

Von European Business School bis WHU: Welche Hochschule ist die beste?

MBA-Programme werden von zahlreichen privaten Hochschulen in Deutschland angeboten, insbesondere von Wirtschaftshochschulen. Viele dieser Hochschulen sind Fachhochschulen, etwa die Hochschule Fresenius oder die IUBH Internationale Hochschule. Erstaunlich viele Business Schools mit MBA-Programmen sind aber auch Universitäten – etwa die EBS Universität oder die WHU.

Welche Hochschule die beste ist, kann ich Ihnen hier nicht pauschal beantworten. Sicher gibt es viele Rankings, und jede private Hochschule wirbt mit irgendeinem ersten Platz in irgendeinem Ranking irgendeiner dritten Institution. Orientieren Sie sich bei der Wahl Ihrer Hochschule aber möglichst auch an den Studieninhalten der MBA-Programme, am Preis-Leistungs-Verhältnis und auch an der Studienstadt.

Hier die wichtigsten Wirtschaftshochschulen mit MBA-Programmen im Kurzportrait:

Logo HS FreseniusHochschule Fresenius: Die Hochschule Fresenius ist eine der größten privaten Fachhochschulen in Deutschland. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 12991 Studierende an der Hochschule immatrikuliert. Sitz der Hochschule ist Idstein in Hessen, darüber hinaus betreibt die Hochschule Fresenius Campus in Köln, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und New York. Die Hochschule bietet überwiegend Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft sowie Naturwissenschaften an. Besonderheit: Viele Studiengänge werden nicht nur als Präsenzstudiengänge angeboten, sondern wahlweise auch als Fernstudiengänge oder als Abendstudiengänge. Einen MBA-Studiengang bietet die Hochschule an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München sowie Wiesbaden an.

Logo EBSEBS Universität für Wirtschaft und Recht: Die EBS Universität (ehemals European Business School) ist eine private, staatlich zugelassene Universität mit Sitz in Wiesbaden, Hessen, sowie weiterem Standort in Oestrich-Winkel. Die Hochschule wurde 1971 gegründet, die Business School ist die älteste private Hochschule für Betriebswirtschaftslehre in Deutschland. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 1931 Studierende an der EBS eingeschrieben. Neben Bachelor- und Masterstudiengängen in BWL bietet die Hochschule auch einen Jura-Studiengang mit Abschlussziel Staatsexamen. Besonderheit: Als Universität ist die EBS promotionsberechtigt.

Logo WHUWHU Otto Beisheim School of Management: Die WHU ist eine private, staatlich anerkannte Universät mit Sitz in Vallendar, Rheinland-Pfalz, und Campus in Düsseldorf. Gegründet wurde die Business School im Jahr 1984, im WS 2019/2020 waren insgesamt 1371 Studierende an der WHU eingeschrieben. Neben ihrem Bachelor in Internationaler BWL/Management bietet die Hochschule eine Reihe an Master- bzw. MBA-Programmen.

Logo IUBHIUBH Internationale Hochschule: Die IUBH ist mit über 60000 immatrikulierten Studierenden eine der größten privaten Fachhochschulen in Deutschland und die größte private Fernhochschule in Deutschland. Sitz der Hochschule ist Erfurt, die IUBH bietet ihre Campus-Studiengänge aber hauptsächlich in Berlin und Bad Honnef an. Neben den Campus-Studiengängen unter anderem in BWL & Management bietet die Hochschule über 100 Fernstudiengänge sowie eine Vielzahl an berufsbegleitenden und dualen Studiengängen an.

Logo Frankfurt SchoolFrankfurt School of Finance and Management: Die Frankfurt School ist eine private, staatlich anerkannte Universität mit Sitz Frankurt am Main, Hessen. Die Hochschule wurde 1990 gegründet, im WS 2019/2020 waren insgesamt 2701 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Die Hochschule ist eine Business School und bietet Bachelor und Master bzw. MBA-Programme im Bereich Wirtschaft und im IT-Bereich. Besonderheit: Als private Universität ist die Frankfurt School of Finance and Management promotionsberechtigt.

logo escp europeESCP Europe: Die ESCP Business School ist eine private, staatlich anerkannte Universität mit Campus in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau. Gegründet wurde die ESCP 1819, im WS 2019/2020 waren insgesamt 736 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Träger der Hochschule ist der ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin e.V. Durch ihren universitären Status kann die Hochschule auch promovieren und entsprechend Doktorgrade verleihen.

Logo Munich Business SchoolMunich Business School: Die Munich Business School ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule mit Sitz in München. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 567 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Als als erste private Hochschule Bayerns bildet die Munich Business School seit ihrer Gründung im Jahr 1991 Führungskräfte für Wirtschaftsunternehmen aus. Angeboten werden Bachelor sowie Master und MBA-Programme mit integriertem Auslandssemester.

logo nordakademieNORDAKADEMIE: Die NORDAKADEMIE ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule mit Sitz in Elmshorn/Schleswig Holstein. Die Hochschule wurde 1992 gegründet, im WS 2019/2020 waren insgesamt 2655 Studierende immatrikuliert. Im Fokus der Hochschule stehen duale Wirtschaftsstudiengänge, etwa in BWL und in Wirtschaftsinformatik. Darüber hinaus bietet die Hochschule einen berufsbegleitenden MBA am Standort Hamburg, der in 4 Semestern zum Abschluss führt.

logo hhlHHL Leipzig Graduate School of Management: Die HHL (ehemals Handelshochschule Leipzig) ist eine staatlich anerkannte, private Universität mit Sitz in Leipzig. Gegründet wurde die HHL 1898 als private Handelshochschule. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 657 Studierende an der HHL eingeschrieben. Die Hochschule bietet insbesondere Master-Programme in Management, so auch ein Vollzeit- und ein Teilzeit-MBA-Programm sowie einen Executive MBA. Als Universität ist die HHL auch promotionsberechtigt.

logo esmt berlinEuropean School of Management and Technology: Die ESMT European School of Management and Technology ist eine staatlich anerkannte, private Universität mit Sitz in Berlin. Gegründet wurde die Wirtschaftshochschule im Jahr 2002, im WS 2019/2020 waren insgesamt 373 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Inhaltliche Schwerpunkte der 3 Studienprogramme sind die Themen Leadership, Innovation und Analytics.

Logo RFHRheinische Fachhochschule Köln: Die Rheinische Fachhochschule ist eine private, staatlich zugelassen Fachhochschule mit Sitz in Köln. Gegründet wurde die Hochschule im Jahr 1985. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 6203 Studierende an der Hochschule immatrikuliert. Neben einem Bachelor in Wirtschaftsrecht bietet die Hochschule beispielsweise einen MBA in International Business in Köln.

logo diuDresden International University: Die DIU ist ein An-Institut der Uni Dresden, also eine Ausgründung der staatlichen Universität Dresden. Die private Universität wurde im Jahre 2003 als Weiterbildungsuniversität gegründet. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 2189 Studierende an der DIU immatrikuliert. Die Hochschule bietet neben weiteren Studiengängen einen MBA in Unternehmensführung.

MBA an der IUBH
Campus der IUBH Internationalen Hochschule in Bad Honnef, Nordrhein Westfalen
Anzeige

Wie hoch sind die Kosten & Studiengebühren im MBA-Studium?

Die Preisspanne zwischen den verschiedenen MBA-Programmen an privaten Hochschulen ist extrem. Besonders günstig sind beispielsweise die Rheinische Fachhochschule Köln sowie die Hochschule Fresenius, bei das MBA insgesamt ca. 13000,– Euro kostet. Einen der teuersten MBA studieren Sie an der privaten Universität ESCP Europe – der MBA dort kostet fast 70000,– Euro, für gerade einmal 3 Semester Studium.

Doch warum sind viele MBA-Programme eigentlich so teuer? Das liegt daran, dass Sie bei vielen MBA-Programmen nicht nur für die Vorlesungen, Seminare und Betreuung zahlen. Sie zahlen teilweise auch für Auslandsemester, Auslandsseminare und natürlich für interessante Kontakte in die Wirtschaft.

Hier eine Übersicht über die Studiengebühren im MBA-Studium an privaten Hochschulen:

StudiengangHochschuleDauerStudiengebühren
International Business
berufsbegleitendes Studium
Rheinische Fachhochschule Köln 4 Semester 10.296,– €
General Management
berufsbegleitendes Studium
Hochschule Fresenius 4 Semester 13.080,– €
Master of Business Administration
Präsenzstudium
IUBH Internationale Hochschule 2 Semester 14.190,– €
General Mangement
berufsbegleitendes Studium
Fachhochschule der Wirtschaft 3 Semester 17.100,– €
Master of Business Administration
berufsbegleitendes Studium
NORDAKADEMIE 4 Semester 17.500,– €
General Management
Präsenzstudium
Munich Business School 4 Semester 32.000,– €
Master in Business Administration
Präsenzstudium
HHL Leipzig Graduate School of Management 3 Semester 38.000,– €
The Frankfurt MBA | Full-Time
Präsenzstudium
Frankfurt School of Finance and Management 2 Semester 39.000,– €
Full-Time MBA
Präsenzstudium
WHU Otto Beisheim School of Management 2 Semester 40.500,– €
Executive MBA Management
Präsenzstudium
EBS Universität für Wirtschaft und Recht 3 Semester 40.000,– €
Executive MBA
Präsenzstudium
European School of Management and Technology 3 Semester 59.500,– €
Executive MBA
Präsenzstudium
ESCP Europe 3 Semester 69.900,– €

Welche Studienstädte sind die besten für ein MBA-Studium?

Berlin
In der Hauptstadt gibt es jede Menge Privathochschulen mit MBA-Programmen, etwa die Berlin International University of Applied Sciences oder die IUBH Internationale Hochschule

MBA-Programme werden von Privathochschulen in allen größeren Städten in Deutschland angeboten. Die meisten Programme gibt es in der Bundeshauptstadt Berlin: Über 9 Privathochschulen bietet MBA-Programme am Standort Berlin an, was nicht zuletzt daran liegen mag, dass Berlin deutschlandweit eines der wichtigsten Zentren für die Startup-, Tech- und Gründerszene ist.

Übrigens bieten einige Hochschulen ihre MBA-Programme auch in mehreren Städten an. Beispiel: Die Hochschule Fresenius bietet ein vergleichsweise günstiges berufsbegleitendes MBA-Programm an ihren Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München oder Wiesbaden. Vorteil: Im Laufe des Studium können Sie die Studienstadt einfach wechseln. Und auch die FOM Hochschule für Oekonomie und Management bietet ein berufsbegleitendes MBA-Programm in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und sogar in Wien.

Hier eine Übersicht über die interessantesten Studienstädte für ein MBA-Studium:

Sortierung: Lebenshaltungskosten absteigend. Lebenshaltungskosten ist ein Index aus Lebenshaltungskosten + Miete. Ein Lebenshaltungskosten-Index von 120 bedeutet, dass das Leben in dieser Stadt 20 % teurer ist als in New York City. Lebensqualität ist der Lebensqualität-Index, eine Kombination verschiedener Indizes. Details zu den Indizes können Sie https://de.numbeo.com entnehmen. Bevölkerungsdichte in Einwohner je km2
StadtLebenshaltungs­kostenLebens­qualitätBevölkerungs­dichteHochschulen
München 66,53 176,16 4736 Hochschule Fresenius, Munich Business School, International School of Management
Frankfurt/Main 59,05 172,67 3067 Frankfurt School of Finance and Management
Hamburg 56,32 162,48 2447 Hochschule Fresenius, University of Europe for Applied Sciences, NORDAKADEMIE
Stuttgart 55,23 165,16 3067 FOM Hochschule für Oekonomie und Management
Berlin 54,18 160,49 4115 Hochschule Fresenius, IUBH Internationale Hochschule, University of Europe for Applied Sciences, ESCP Europe, European School of Management and Technology, Steinbeis Hochschule, Quadriga Hochschule Berlin, Berlin International University of Applied Sciences, Touro College Berlin
Köln 52,94 158,48 2686 Hochschule Fresenius, Rheinische Fachhochschule Köln
Düsseldorf 52,61 175,02 2860 Hochschule Fresenius, WHU Otto Beisheim School of Management

Fernstudium MBA: online zum Master of Business Administration

Fernstudiengänge und Onlinestudiengänge sind derzeit im Trend, weil sie die Möglichkeiten bieten, völlig flexibel und überwiegend ohne Anwesenheitspflicht akademische Abschlüsse zu erlangen. Darüber hinaus sind Online-MBAs deutlich günstiger als berufsbegleitende MBAs oder MBAs im Vollzeit-Präsenzstudium.

Allerdings haben MBA-Fernstudiengänge auch den großen Nachteil, dass sie kaum Möglichkeiten zum Networking bieten, wie es in Präsenz-MBA der Fall ist. Einige Fernhochschulen bieten allerdings ergänzend Seminare und teils internationale Seminare im Laufe des Fernstudiums, etwa die Europäische Fernhochschule Hamburg.

Hier die wichtigsten MBA-Fernstudienprogramme auf einen Blick:

StudiengangHochschuleDauerKosten/Sem.
General Management
Fernstudium
AKAD University 4 Semester 3630,– €
Master of Business Administration
Fernstudium
SRH Fernhochschule - The Mobile University 4 Semester 3234,– €
General Management
Fernstudium
Europäische Fernhochschule Hamburg 4 Semester 3474,– €
Master of Business Administration
Fernstudium
Private Hochschule Göttingen 3 Semester 2688,– €
Master of Business Administration
Fernstudium
IUBH Internationale Hochschule 2 Semester 5016,– €
General Management
Fernstudium
DIPLOMA Hochschule 4 Semester 1902,– €
Global Online MBA
Fernstudium
WHU Otto Beisheim School of Management 3 Semester 11666,– €

Eine vollständige Übersicht über MBA-Fernstudienprogramme an staatlichen und an privaten Hochschulen finden Sie übrigens hier: Fernstudium MBA: Die 20 besten Programme im Vergleich

Berufsbegleitend zum MBA: studieren am Wochenende und in den Abendstunden

Berufsbegleitende Studiengänge bieten ähnliche Vorteile wie Fernstudiengänge in Bezug auf Flexibilität: Sie können weiter arbeiten und Berufserfahrung sammeln und bilden sich gleichzeitig auf akademischem Niveau weiter zum Master of Business Administration.

Im Vergleich zu Fernstudiengängen haben berufsbegleitende Studiengänge allerdings den großen Vorteil, dass Sie Präsenzveranstaltungen besuchen. Diese finden üblicherweise in den Abendstunden an mehreren Tagen die Woche oder auch in Blockwochen je Semester statt. Beispiel: Der MBA General Management an der Hochschule Fresenius. Vorlesungen finden in diesem MBA-Programm grundsätzlich an 2–3 Abenden in der Woche statt, in der Regel von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr. Weitere Vorlesungen finden an 2–3 Samstagen im Monat statt, jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr. Viele Module können Sie auch online bzw. von zuhause aus absolvieren.

Exemplarisch hier der Studienverlauf für den MBA General Management an der Hochschule Fresenius:

  • 1. Semester: Ansätze und Prinzipien des Managements und der Ökonomie, Organisationsmanagement und Verhalten in Organisationen, Volkswirtschaftliche Entwicklungen und Managemententscheidungen, Wirtschaftswissenschaftliche Modellierung
  • 2. Semester: Investition, Finanzierung und Controlling, Führung und Führungspersönlichkeit, Personalmanagement, Methoden der Datenanalyse für unternehmerische Entscheidungen
  • 3. Semester: Marketing-Management und Markenmanagement, Führung von Unternehmen in Veränderungsprozessen, Corporate Social Responsibility and Business Ethics, Strategisches Management
  • 4. Semester: Masterarbeit

Hier die wichtigsten berufsbegleitenden MBA-Programme auf einen Blick:

StudiengangHochschuleDauerKosten/Sem.
Master of Business Administration
berufsbegleitendes Studium
FOM Hochschule für Oekonomie und Management 4 Semester 2970,– €
General Mangement
berufsbegleitendes Studium
Fachhochschule der Wirtschaft 3 Semester 4650,– €
Unternehmensführung
berufsbegleitendes Studium
Dresden International University 4 Semester 3750,– €
Master of Business Administration
berufsbegleitendes Studium
NORDAKADEMIE 4 Semester 4375,– €
General Management
berufsbegleitendes Studium
Hochschule Fresenius 4 Semester 3270,– €
International Business
berufsbegleitendes Studium
Rheinische Fachhochschule Köln 4 Semester 3432,– €
Master in Business Administration
berufsbegleitendes Studium
HHL Leipzig Graduate School of Management 4 Semester 9500,– €
Anzeige