Logo Psychologie

Psychologie

Hochschule Fresenius

Mit dem Master-Studiengang Psychologie (M.Sc.) bietet die Hochschule Fresenius einen konsekutiven Studiengang an, der nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) konzipiert wurde und auf ein grundständiges psychologisches Bachelor-Studium aufbaut.

Überblick

Hochschule  Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius ist eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden. In den Bereichen Chemie & Biologie, Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales und Design bietet sie praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Aus- und Weiterbildungen an. Ein Studium ist in Vollzeit, berufsbegleitend und im Fernstudium möglich.

Fachrichtung  Sozialwissenschaften, Psychologie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.), konsekutiv
Studienort  Düsseldorf, Köln, München oder Frankfurt am Main
Unterrichtssprache  Deutsch
Studieninhalte  Psychologische Diagnostik, Methoden und aktuelle Themen der kognitiven Neurowissenschaften, Rezeption aktueller Forschungsergebnisse, Psychologische Gutachten in der Praxis, Multivariate Analysemethoden, Empirische Forschung und Evaluation in Theorie und Praxis, Vollzeit-Praktikum
Vertiefungen  Anwendungsfelder der Klinischen Psychologie, Intervention und Rehabilitation in der Klinischen Psychologie, Coaching und Beratungspsychologie, Mediation und Konfliktmoderation in der Beratungspsychologie, Personal- und Organisationspsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Studiengebinn  Wintersemester und Sommersemester
Kosten  3900 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.hs-fresenius.de
  • keine Numerus Clausus, keine Zulassungsbeschränkungen
  • 4 mögliche Studienstädte, den Studienstandort können Sie im Laufe des Studiums beliebig wechseln
  • interessante Vertiefungen, etwa in Coaching und Beratungspsychologie oder in Personal- und Organisationspsychologie

Zulassungsvoraussetzungen

Psychologin in der Beratung
Mit Ihrem M.Sc. in Psychologie arbeiten Sie beispielsweise in der Systemischen Beratung, im Coaching oder auch in der Forschung.
© seventyfour/Fotolia

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studiengang ist ein erfolgreich (mit der Note „gut“ oder besser) abgeschlossenes Bachelorstudium der (Angewandten) Psychologie mit mindestens 180 ECTS-Punkten oder ein erfolgreicher Abschluss eines inhaltlich vergleichbaren Studiums.

Über die Äquivalenz eines nicht an der Hochschule Fresenius absolvierten Studiums der (Angewandten) Psychologie bzw. eines vergleichbaren Studiums entscheidet die Zulassungskommission.

Für Bewerber mit einer schlechteren Abschlussnote als „gut" besteht die Möglichkeit einer Kompensation durch den Nachweis einer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit in einem einschlägigen Anwendungsgebiet der Psychologie. Je nach Dauer der nachgewiesenen Berufspraxis können Abweichungen von der notwendigen Abschlussnote ausgeglichen werden. Die Entscheidung über die Berücksichtigung der angegebenen Berufspraxis obliegt der Zulassungskommission zur Vergabe von Studienplätzen.

Für Bewerber mit einer anderen Muttersprache als Deutsch gilt: Sprachkenntnisse des Deutschen müssen mindestens auf der Stufe B2 des Europarat-Referenzrahmens oder auf gleichwertigem Niveau nachgewiesen werden.

Studieninhalte und Vertiefungen

Im Rahmen der wissenschaftlichen Ausbildung erlangen Sie vertiefende Kenntnis über wissenschaftliche und methodische Forschungs- und Praxisfelder der Psychologie, wobei Vorwissen aus einem psychologischen Bachelorstudium vorausgesetzt wird. Durch die individuelle Schwerpunktwahl haben Sie die Möglichkeit, das Studium entsprechend Ihren Interessen und Neigungen zu gestalten. So können Sie beispielsweise zwischen Klinischer Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie oder Beratungspsychologie (Konfliktmoderation und Mediation oder Beratung und Coaching) wählen. Darüber hinaus ist im Rahmen eines Projektes eine empirische Studie im Curriculum verankert. Ein achtwöchiges Praktikum ist zudem obligatorisch.

Im Studienplan sind folgende Module vorgesehen:

  • 1. Semester: Multivariate Analysemethoden, Testen und Entscheiden, Testtheorie und-konstruktion: Vertiefung, Rezeption aktueller Forschungsergebnisse, Methoden und aktuelleThemen der kognitiven Neurowissenschaften, Methoden der Gesprächsführung
  • 2. Semester: Empirische Forschung und Evaluation in Theorie und Praxis, Psychologische Gutachtenin der Praxis, Ergänzungsmodul (Nebenfach), Wahlpflichtmodul
  • 3. Semester: Empirische Studie, Wahlpflichtmodul, 8-Wochen Vollzeitpraktikum
  • 4. Semester: Seminar zur Masterarbeit, Masterarbeit und Disputation

Im Laufe des Studiums vertiefen Sie sich außerdem in spannende Schwerpunkte, etwa in     Anwendungsfelder der Klinischen Psychologie, Intervention und Rehabilitation in der Klinischen Psychologie, Coaching und Beratungspsychologie, Mediation und Konfliktmoderation in der Beratungspsychologie, Personal- und Organisationspsychologie (Standorte Köln und München) oder in Arbeits- und Organisationspsychologie (Standort Frankfurt am Main).

Alle Studienorte von Berlin bis München

Den Master-Studiengang Psychologie bietet die Hochschule Fresenius an insgesamt 4 Standorten in Deutschland an an. Praktisch: Möchten Sie im Laufe des Studium eine neue Stadt kennen lernen, wechseln Sie einfach an einen der anderen Campus der Hochschule.

Frankfurt: Frankfurt am Main ist eine übersichtliche Stadt, hat aber gleichzeitig einen interessanten Großstadtcharakter mit internationalem Flair. Neben der Banken- und Immobilienwirtschaft bietet die Stadt beispielsweise auch eine lebendige Medienlandschaft sowie eine gut aufgestellte Gesundheitswirtschaft. Den Fachbereich Gesundheit & Soziales der Hochschule Fresenius in Frankfurt finden Sie in der Marienburgstraße 6.

Düsseldorf: Düsseldorf ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort für die Bereiche Werbung,
Telekommunikation, Mode und Unternehmensberatung. Durch den bunten Mix an Branchen, die in Düsseldorf zuhause sind, eignet sich die Stadt hervorragend für einen Top-Berufsstart nach dem Studium. Die Hochschule Fresenius finden Sie in Düsseldorf an insgesamt 3 Standorten, am Platz der Ideen, in der Fährstraße und in der Karl-Friedrich-Klees-Straße.

Köln: Köln, die pulsierende 1,1-Millionen-Großstadt in Nordrhein-Westfalen, bietet nicht nur jede Menge Kultur und Unterhaltung. Die Stadt ist gleichzeitig einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Insbesondere Medienbetriebe, Versicherungen, Nahrungsmittel- und Chemie-Unternehmen beherbergt die Stadt – die Chancen, nach dem Studium in Köln beruflich durchzustarten sind also besonders hoch. Den Campus Wirtschaft & Medien sowie den Campus Gesundheit & Soziales der Hochschule finden Sie direkt im MediaPark, dem Gewerbepark für Medienunternehmen im Kölner Stadtteil Neustadt-Nord.

München: München ist eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Die bayerische Landeshauptstadt bietet nicht nur eine enormes Kulturangebot sowie jede Menge Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein wunderschönes Umland mit zahlreichen Seen. Mit den vielen namhaften, international tätigen Unternehmen gehört München zu einer der wirtschaftsstärksten Städte Deutschlands. Die Hochschule Fresenius ist in München mit zwei Standorten vertreten: Den Campus Wirtschaft & Medien finden Sie in Schwabing in der Infanteriestraße, den Campus Gesundheit & Soziales finden Sie Charles-de-Gaulle-Straße.

Ähnliche Studiengänge an der Hochschule Fresenius

  • M.Sc. Digital Psychologie, Campusstudium: Mit diesem Studium erwerben Sie spezialisiertes und innovatives psychologisches Fachwissen aus dem Bereich der Cyberpsychologie auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Beispielsweise lernen Sie, psychologische, wirtschaftswissenschaftliche, technologische und ethisch-gesellschaftliche Belange in Ihrem Handeln zu berücksichtigen. So werden Sie dazu befähigt, sich in komplexe, neue und mehrdeutige Problemstellungen im digitalen Kontext einzuarbeiten.
  • M.Sc. Wirtschaftspsychologie, Campusstudium: Im Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie erlernen Sie vertiefende inhaltliche wie methodische Fachkenntnisse und Fähigkeiten, um psychologische, wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und in der betrieblichen Praxis professionell umzusetzen. Ziel des Master-Studiengangs Wirtschaftspsychologie ist es, Ihnen ein fundiertes und weiterführendes Wissen aus der Wissenschaftsdisziplin der Psychologie, insbesondere der Wirtschaftspsychologie, zu vermitteln und diese Inhalte um interdisziplinäre Kompetenzen zu erweitern.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Psychologie? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Hochschule Fresenius oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

 • vor 4 Jahren

ich interessiere mich für den Masterstudiengang in Psychologie.
Meinen B.Sc. in Psychologie habe ich im Oktober 2014 mit der Gesamtnote „gut“ (1,8) an der Fernuniversität in Hagen abgeschlossen. Es wurden 180 ECTS vergeben. 
Der Homepage entnehme ich, das ich nur zum Master zugelassen werden kann, wenn ich im B.Sc. auch die klinischen Anteile absolviert habe. Diese waren im Curriculum der FU Hagen aber nicht enthalten.
Meine Frage nun: Besteht die Möglichkeit simultan zum Master die klinischen Anteile aus dem Bachelor nachzumachen? 
Über eine Antwort freue ich mich [Kontaktdaten entfernt, d. Red.]

Freundliche Grüße sendet Ihnen 
Vera Engel

privathochschulen.net

 • vor 3 Jahren

Hallo Frau Engel,

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studiengang ist ein erfolgreich (mit der Note „gut“ oder besser) abgeschlossenes Bachelorstudium der (Angewandten) Psychologie mit mindestens 180 ECTS-Punkten oder ein erfolgreicher Abschluss eines inhaltlich vergleichbaren Studiums. Ob Sie in diesem Studiengang auch Module zum Thema Klinischer Psychologie belegt haben, spielt für die Zulassung keine Rolle.

Durch die individuelle Schwerpunktwahl haben Sie die Möglichkeit, das Studium entsprechend Ihren Interessen und Neigungen zu gestalten. So können Sie beispielsweise zwischen Klinischer Psychologie, Organisations- und Personalpsychologie oder Beratungspsychologie (Konfliktmoderation und Mediation oder Beratung und Coaching) wählen.