Logo Osteopathie

Osteopathie

Hochschule Fresenius

Mit diesem Bachelorstudiengang bilden Sie sich systematisch im spannenden Fach der Osteopathie aus. Themen des Studiums sind beispielsweise Anatomie, Physiologie, Biologie, Wahrnehmung, wissenschaftliches Arbeiten, Clinical Reasoning, Psychologie und Gesprächsführung. Das 6. Semester ist ein Praxissemester, bei dem die Studierenden ihre erworbenen Kenntnisse im Berufsfeld anwenden.

Überblick

Hochschule  Hochschule Fresenius
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Physiotherapie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  grundständig, Bachelor of Science (B.Sc.), konsekutiv
Studienort  Idstein, München oder Köln
Unterrichtssprache  Deutsch
Studieninhalte  Entwicklungsprinzipien, Körper - Leib I, Diagnostik I, Modelle der Wahrnehmung, Wissenschaftliche Methodenkompetenz I, Köper - Leib II, Diagnostik II, Vitalität, Pathophysiologie und Diagnostik/Therapie, Diagnostik und Therapie, Palpatorische Dimension osteopathischen Handels, Befundorientiertes Handeln in der Osteopathie, Medizinische Integration, Modelle der Regulation, Viszerale Osteopathie, Psychiatrie-Neurologie, Notfallmanagement, Palpatorische Integration, Wissenschaftliche Methodenkompetenz II, Osteopathische Identität und Professionalität, Rahmenbedingungen des beruflichen Handelns, Differentialdiagnostik I, Wahlbereich, Praktische Klinische Ausbildung, Differentialdiagnostik II, Therapeutischer Prozess, Bachelorprüfung
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
ECTS  240 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  8 Semester
Studiengebinn  Wintersemester
Kosten  3534 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.hs-fresenius.de
  • keine Numerus Clausus, Zeugnisnote spielt für die Zulassung keine Rolle
  • Studium in Idstein (Hessen), Köln oder in München
  • inkl. Heilpraktikerprüfung und Praxissemester

Zulassungsvoraussetzungen

Osteopathie-Behandlung
Mit Ihrem B.Sc. in Osteopathie arbeiten Sie beispielsweise in privaten Praxen, in Rehabilitationszentren oder in Kliniken und Krankenhäuser als Osteopath bzw. Osteopathin.

Um an der Hochschule Fresenius ein Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation (Hochschulzugangsberechtigung) nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur), diese berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern,
  • oder die fachgebundene Hochschulreife, diese berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern,
  • oder die Fachhochschulreife, diese berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.

Alternativ können Sie auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife zugelassen werden. Vorausgesetzt für das Studium ohne Abitur wird Folgendes:

  • Sie haben eine bestandene Meisterprüfung.
  • Oder Sie haben einen Abschluss gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, also entweder einen Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, den Abschluss einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie, oder eine bestandene Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens dreijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung.
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Studienbewerber die eine fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife erworben haben, in deren Zeugnis jedoch nicht das Bundesland Hessen aufgeführt ist, kontaktieren uns bitte unter der kostenlosen Info-Hotline 0800/3400400 oder vereinbaren Sie einen Rückruf – wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihren Anruf!

Studieninhalte und Vertiefungen

Die Untersuchung des Körpers durch Ertasten (Palpation) ist eine der ältesten Diagnoseverfahren. Grundlagen der Palpation, Behandlungstechniken und die Möglichkeiten osteopathischer Tests werden daher ab dem ersten Semester ausführlich behandelt. Im weiteren Verlauf des Studiums sind die Symptome und Aktivität des Gewebes, die Zusammenhänge von innerer und äußerer Befindlichkeit, die palpatorische Integration und Gesundheitswissenschaften inhaltliche Schwerpunkte.

Im Studienplan sind folgende Module vorgesehen:

  • 1. Semester: Entwicklungsprinzipien, Körper - Leib I, Diagnostik I, Modelle der Wahrnehmung
  • 2. Semester: Wissenschaftliche Methodenkompetenz I, Köper - Leib II, Diagnostik II, Vitalität
  • 3. Semester: Pathophysiologie und Diagnostik/Therapie, Diagnostik und Therapie, Palpatorische Dimension osteopathischen Handels, Befundorientiertes Handeln in der Osteopathie
  • 4. Semester: Medizinische Integration, Modelle der Regulation, Viszerale Osteopathie
  • 5. Semester: Psychiatrie-Neurologie, Notfallmanagement, Palpatorische Integration, Wissenschaftliche Methodenkompetenz II
  • 6. Semester: Osteopathische Identität und Professionalität, Rahmenbedingungen des beruflichen Handelns, Differentialdiagnostik I, Wahlbereich
  • 7. Semester: Praktische Klinische Ausbildung
  • 8. Semester: Differentialdiagnostik II, Therapeutischer Prozess, Bachelorprüfung

Das sechste Semester ist ein Praxissemester, bei dem die Studierenden ihre erworbenen Kenntnisse im Berufsfeld anwenden. Die Hochschule Fresenius arbeitet hier mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen.

Übrigens: Die Osteopathie gilt in Deutschland als Heilkunde. Das heißt, dass sie nur von Heilpraktikern und Ärzten praktiziert werden darf. Um als Osteopath bzw. Osteopathin tätig werden zu können, müssen Sie deshalb im Laufe des Studiums oder im Anschluss die Heilpraktikerprüfung bestehen. Auf die Prüfung bereiten Sie sich im Studium intensiv vor.

Studium in Idstein, Köln oder in München

Den Bachelor-Studiengang Osteopathie bietet die Hochschule Fresenius an insgesamt 3 Standorten in Deutschland an an. Praktisch: Möchten Sie im Laufe des Studium eine neue Stadt kennen lernen, wechseln Sie einfach an einen der anderen Campus der Hochschule.

Köln: Köln, die pulsierende 1,1-Millionen-Großstadt in Nordrhein-Westfalen, bietet nicht nur jede Menge Kultur und Unterhaltung. Die Stadt ist gleichzeitig einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Insbesondere Medienbetriebe, Versicherungen, Nahrungsmittel- und Chemie-Unternehmen beherbergt die Stadt – die Chancen, nach dem Studium in Köln beruflich durchzustarten sind also besonders hoch. Den Campus Wirtschaft & Medien sowie den Campus Gesundheit & Soziales der Hochschule finden Sie direkt im MediaPark, dem Gewerbepark für Medienunternehmen im Kölner Stadtteil Neustadt-Nord.

Idstein: Idstein ist eine kleine Hochschulstadt im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis, nahe der Landeshauptstadt Wiesbaden. Praktisch: Die Region in und um Idstein beherbergt zahlreiche Branchen und Firmen – die Jobaussichten sind also hervorragend. Die Hochschule Fresenius verfügt über ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen, sodass Studierende in Idstein eine große Auswahl an Praktikumspartnern zur Verfügung steht. Idstein ist übrigens der Hauptsitz der Hochschule Fresenius. Das Hauptgebäude befindet sich direkt im Stadtkern in der Limburger Straße.

München: München ist eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Die bayerische Landeshauptstadt bietet nicht nur eine enormes Kulturangebot sowie jede Menge Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein wunderschönes Umland mit zahlreichen Seen. Mit den vielen namhaften, international tätigen Unternehmen gehört München zu einer der wirtschaftsstärksten Städte Deutschlands. Die Hochschule Fresenius ist in München mit zwei Standorten vertreten: Den Campus Wirtschaft & Medien finden Sie in Schwabing in der Infanteriestraße, den Campus Gesundheit & Soziales finden Sie Charles-de-Gaulle-Straße.

Ähnliche Studiengänge an der Hochschule Fresenius

  • B.Sc. Physiotherapie, Campusstudium: Mit diesem Studiengang eignen sie sich grundlegende und vertiefende Kenntnisse in medizinischen, naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen und anderen wissenschaftlichen Bereichen an. In mehreren Praktika werden die erworbenen Kompetenzen am Patienten angewendet.
  • B.Sc. Physiotherapie, Duales Studium: Dieser Studiengang kombiniert das Bachelorstudium mit der Berufsfachschulausbildung zum Physiotherapeuten, so dass nach dem Abschluss des sechsten Semesters und bestandener staatlicher Prüfung die Berufszulassung als Zwischenziel erreicht wird. Den berufsfachschulischen Anteil übernimmt mit dem Unternehmensverbund Ludwig Fresenius Schulen ein qualifizierter und kompetenter Partner der Hochschule Fresenius.
Logo der Fernhochschule Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius ist eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden. In den Bereichen Chemie & Biologie, Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales und Design bietet sie praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Aus- und Weiterbildungen an. Ein Studium ist in Vollzeit, berufsbegleitend und im Fernstudium möglich.

Mehr Infos zur Hochschule      

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Osteopathie? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Hochschule Fresenius oder die Redaktion wird Ihnen antworten.