Interdisziplinäre Schmerztherapie

Europäische Fachhochschule

Informieren Sie sich hier ausführlich über das Studium Interdisziplinäre Schmerztherapie zum Master of Science (M.Sc.). Es handelt sich um ein berufsbegleitendes Studium. Der Studiengang ist postgradual und wird angeboten von der Hochschule Europäische Fachhochschule in Brühl.

Überblick

Hochschule  Europäische Fachhochschule
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Medizin
Art  berufsbegleitendes Studium
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.)
Studienort  Bundesweit
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Studienbeginn  Wintersemester
Kosten monatlich ab 395 EUR
Mehr Infos Hochschulprofil Europäische Fachhochschule

Studienberatung

Fragen zum Studium Interdisziplinäre Schmerztherapie? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Europäische Fachhochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Interessante Alternativen

Medical School Berlin

  • Campusstudium
  • Master of Arts (M.A.)
  • 4 Semester
  • Studienort Berlin

Der gesellschaftliche Wandel berührt zunehmend zentrale Aspekte der Individualität von Sexualität sowie von Beziehungs- und Lebensformen. Mit dieser E …

Carl Remigius Medical School

  • Berufsbegleitendes Studium
  • Master of Science (M.Sc.)
  • 4 Semester
  • Studienort Idstein
  • Psycho-soziale Grundlagen der Naturheilkunde und komplementären Medizin, Biologische Grundlagen der Naturheilkunde, Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, Vorstellung und Exploration der klassischen Naturheilkunde, Angewandte ganzheitliche Medizin, Evidenzbasierung der komplementären Medizin, Ma…

Ganzheitliche Betrachtungsweisen und alternative Heilmethoden erfreuen sich einer steigenden Nachfrage. Mit dem deutschlandweit einzigartigen Masterabschluss in Naturheilkunde & komplementäre Medizin erweitern Sie Ihre beruflichen Perspektiven. Das Masterprogramm richtet sich insbesondere an Ärzte, Apotheker, Therapeuten, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler sowie Psychologen.