Psychologie

Informiere dich hier ausführlich über das Studium Psychologie zum Bachelor of Science (B.Sc.). Es handelt sich um ein Präsenzstudium. Der Studiengang ist grundständig und wird angeboten von der Hochschule Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld.

Überblick

Hochschule  Fachhochschule des Mittelstands
Fachrichtung  Sozialwissenschaften, Psychologie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  grundständig, Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienort  Bamberg, Berlin, Bielefeld, Hannover, Köln, Rostock, Schwerin
Unterrichtssprache  Deutsch
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  6 Semester
Einschreibung  Wintersemester
Kosten  3840 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme des Bachelor-Studiums Psychologie an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:
 
Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
Hochschulreife
Fachhochschulreife
Meister/in
Meisteranwärter/in mit FH-Reife
Betriebswirt/in des Handwerks
Betriebswirt/in (IHK)
Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
Fachwirte und Fachkaufleute
Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
 
Der Bachelor-Studiengang Psychologie an der FHM ist nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

Über den Studiengang

Die Wissenschaft vom Erleben und Verhaltgen des Menschen 
 
Warum verhalten Menschen sich in vielen Situationen anders als man denkt? Weshalb ist der Mensch doch nicht so rational, wie er glaubt? Die Psychologie ist die Wissenschaft vom Verhalten und Erleben von Individuen. In diesem Zusammenhang erforscht sie unter anderem Wahrnehmungs- und Gedächtnisprozesse, Lernen und Emotionen sowie die biopsychologischen Grundlagen des Verhaltens und Erlebens des Menschen. Nach dem Abschluss stehen den Absolventen eine ganze Reihe von Berufsfeldern zur Verfügung: Psychologen werden in Einrichtungen des Sozialwesens, des Bildungswesens, in Unternehmen und in der Forschung gesucht. Sie sind in der Marktforschung oder Weiterbildung tätig, arbeiten als Kommunikationstrainer oder in Rehabilitationseinrichtungen und Pflegeheimen. Wer sich eher für die Forschung interessiert, kann sich durch psychologische Diagnostik und Evaluation und Forschungsmethoden darauf spezialisieren. In den Fächern Klinische Psychologie, Diagnostik u.a. folgt die FHM den Vorgaben des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), auf deren White List der Studiengang gelistet ist und damit Zugang zu vielen Masterstudiengängen eröffnet. In diesem Studiengang bekommen die Studierenden außerdem die Möglichkeit sich in „Pädagogische Psychologie“ oder „Medienund Werbepsychologie“ zu spezialisieren. Der Schwerpunkt Pädagogische Psychologie qualifiziert für einen späteren Beruf in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen, z. B. in Schulen oder in Kinderheimen. Die Arbeits- und Organisationspsychologen kommen hauptsächlich zur Beratung in Firmen oder in der Personalarbeit zum Einsatz. Die Medienpsychologie ist besonders praktisch orientiert. Sie zeigt Wirkungsweisen unterschiedlicher Medien und unterschiedlicher Werbeformen auf und vermittelt praktisches Wissen über Konsumverhalten und Konsumenten – beste Aussichten für einen späteren Job in der Medien- und Wirtschaftswelt. Die Einsatzmöglichkeiten sind also breit gefächert. Je nach Interesse oder späteren Berufswunsch ist ein Studium in Psychologie nicht nur spannend, sondern eröffnet eine breite Perspektive.
 
Das Vollzeit-Studium: 
 
Ein klassisches Vollzeit-Studium ist für die meisten (Fach-) Abiturienten der Regelfall. Es dauert drei Jahre und ist in Trimester aufgeteilt (drei Blöcke à vier Monate pro Jahr). Sie durchlaufen also in drei Jahren Studium insgesamt neun Trimester. Am Ende eines jeden Trimesters findet eine Klausur- und Prüfungsphase statt. Während Ihres Studiums absolvieren Sie eine dreimonatige Praxisphase, das sogenannte „SiP“ (Studium in der Praxis). Hierbei handelt es sich um ein integriertes Pflichtpraktikum, das Sie in einem Unternehmen Ihrer Wahl im In- oder Ausland durchlaufen. In dieser Zeit können Sie Ihr theoretisch erworbenes Wissen aus dem ersten Studienjahr in der Praxis anwenden und Unternehmensluft schnuppern. Im Anschluss an das Praktikum steht die Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit über ein Thema aus Ihrer Zeit im Praktikumsunternehmen an. Ist diese erste Hürde geschafft, folgt ein weiteres Jahr Studium an der FHM gespickt mit Praxisprojekten. Am Ende wartet dann die Bachelorphase auf Sie.
 
Studiengebühren: 
 
640,00€ / Monat (Bielefeld, Hannover, Köln), 540,00€ (Bamberg, Berlin), 440,00€ / Monat (Schwerin, Rostock)

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Psychologie? Stelle deine Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Fachhochschule des Mittelstands oder die Redaktion wird dir antworten. Oder teile anderen deine Meinung zum Studiengang Psychologie mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Fachhochschule des Mittelstands gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 10.04.2019.