Logo Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Doppelqualifikation erwerben: Master of Science und Abschlusszertifikat Manuelle Therapie

Überblick

Hochschule  Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt auf eine über 168-jährige wissenschaftliche Tradition im Bildungsbereich zurück. Die Fachhochschule bietet an ihrem Hauptsitz in Idstein und an den Standorten Köln, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und New York Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit und als berufsbegleitende Studiengänge sowie berufliche Ausbildungen und Fort- bzw. Weiterbildungen an.

Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Ergotherapie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.), konsekutiv
Studienort  Idstein, Frankfurt am Main
Akkreditierung  Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert.
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  90 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Einschreibung  Wintersemester
Kosten  2310 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.hs-fresenius.de/

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Master-Studiengang Manuelle Therapie gelten folgende Voraussetzungen:

  • Bachelorabschluss Physiotherapie mit mindestens 210 ECTS und einem Notendurschnitt von mindestens 3,0. Personen, die einen Abschluss mit 180 ECTS und gleicher Note vorweisen, können die fehlenden 30 ECTS im Rahmen einer Äquivalenzprüfung erwerben.

oder

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Physiotherapeuten mit einem Bachelor-Abschluss im Bereich Gesundheit.

Die Studienplätze werden aufgrund eines hochschulinternen Auswahlverfahrens vergeben. Grundlage für die Bewertung sind die Ergebnisse eines schriftlichen und eines mündlichen Eignungstests.

Über den Studiengang

Studiengangsinhalte

Die manuelle Therapie ist eine physiotherapeutische und ärztlich verordnete Behandlungsform, die Funktions- und Fähigkeitsstörungen korrigiert, die Motorik verbessert und damit das Wohlbefinden des Patienten insgesamt fördert. Diese therapeutische Spezialisierung ist national und international gefragt und national anerkannt sowie in vielen medizinischen Fachgebieten ein wichtiger Bestandteil moderner Behandlungskonzepte und –strategien.

Der viersemestrige evidenzbasierte Master-Studiengang umfasst einen Arbeitsaufwand von 2.250 Stunden, in denen Sie sowohl praktische Fähigkeiten erlernen, als auch wissenschaftliche und sozialkommunikative Kompetenzen ergänzen und vertiefen. Außerdem begegnen Sie im Verlauf des Studiums ganz unterschiedlichen, bereits bewährten Aspekten der manuellen Therapie und lernen nationale und internationale Konzepte kennen, die klinisch und wissenschaftlich gestützt sind. Dies befähigt Sie, Ihrem therapeutischen Handeln ein wissenschaftliches Fundament zu geben und Entscheidungen argumentativ zu begründen (Clinical Reasoning).

Mit der Zusatzqualifikation Manuelle Therapie verbessern Sie signifikant Ihre beruflichen Perspektiven und es stehen Ihnen in Forschung und Lehre zahlreiche Tätigkeitsfelder offen - und dies auf nationaler und internationaler Ebene.

Schwerpunkte

Durch die praxisorientierten Lehrinhalte erwerben Sie die nötige Handlungskompetenz, um therapierelevanten Fragestellungen nach den Grundsätzen der manuellen Therapie zu begegnen, diese anhand wissenschaftlicher Standards zu bearbeiten und maßgeschneiderte Praktiken anzuwenden. Mit den neuen Qualifikationen werden Sie künftig eigenständig, klinisch, manualtherapeutisch und wissenschaftlich reflektiert handeln können.

Das Curriculum des Studiengangs ist modular aufgebaut. Ein Modul umfasst alle Lehrveranstaltungen einer in sich geschlossenen, inhaltlich, thematisch und zeitlich zusammengehörigen Studieneinheit.

Wissenschaft im Gesundheitswesen

  • Wissenschaftstheorie und Ethik
  • Informationsmanagement
  • Evidence Based Practice
  • Gesundheit und Management

Grundlagen der Diagnostik in der manuellen Therapie

  • Grundlagen der manuellen Diagnostik
  • Bewegungsanalyse
  • Clinical Reasoning und Klassifikationssysteme
  • Klinisches Praktikum I Diagnostik

Neuropsychobiologie

  • neuronale Netzwerke und Lerntheorien
  • Chronifizierung von Schmerz
  • Wahrnehmung und Therapie
  • Therapeutische Beziehung und Kommunikation, Selbstreflexion

Wissenschaftliches Arbeiten

  • Qualitative Forschung
  • Quantitative Forschung
  • Forschungsethik

Diagnostik und Therapie (evidenzbasiert)  LWS und untere Extremität

  • Konzepte in der manuellen Therapie
  • Pathophysiologie, funktionelle Anatomie I
  • Manualtherapeutische Fertigkeiten I
  • Integration I

Diagnostik und Therapie (evidenzbasiert) HWS, BWS und obere Extremität

  • Pathophysiologie, funktionelle Anatomie II
  • Manualtherapeutische Fertigkeiten II
  • Integration II

Integration und Vertiefung

  • Integration III
  • Praktikum II

Differentialdiagnostik

  • Diagnoseverfahren der Differentialdiagnostik
  • First Contact
  • Studienlaufbahnbegleitung

Wissenschaftliche Kompetenzen

  • Wissenschaftliche Projektarbeit im Praktikum
  • Colloquium
  • Disputation
  • Master Thesis

Die Studierenden absolvieren kleinere Berufspraktika in medizinischen Einrichtungen. Falls ein Teilnehmer nicht berufstätig ist, wird die Hochschule Fresenius einen geeigneten Praktikumsplatz zur Verfügung stellen.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Manuelle Therapie? Stelle deine Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Hochschule Fresenius oder die Redaktion wird dir antworten. Oder teile anderen deine Meinung zum Studiengang Manuelle Therapie mit.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Anschrift:

Hochschule Fresenius
Zentrale Bewerberadministration
Limburger Str. 2
65510 Idstein

beratung@hs-fresenius.de

Online-Bewerbung

In unserem Online-Bewerbungsportal können Sie uns Ihre Adressdaten hinterlassen. Aus rechtlichen Gründen muss der Bewerbungsbogen handschriftlich unterschrieben an uns gesendet werden.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Hochschule Fresenius gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 17.07.2017.