Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie

Informiere dich hier ausführlich über das Studium Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie zum Master of Science (M.Sc.). Es handelt sich um ein Präsenzstudium. Der Studiengang ist postgradual und wird angeboten von der Hochschule Carl Remigius Medical School in Idstein.

Überblick

Hochschule  Carl Remigius Medical School
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Ergotherapie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.), konsekutiv
Studienort  Frankfurt am Main
Akkreditierung  Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert.
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  90 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Einschreibung  Wintersemester
Kosten  2310 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Um das Studium Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie in Frankfurt aufnehmen zu können, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:
Bachelor-Abschluss der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie oder Pflegewissenschaft (210 ECTS-Punkte) oder einen vergleichbaren Abschluss oder
Ausbildung zum Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten oder zur Pflegekraft sowie ein anschließendes fachverwandtes Studium. Im Einzelfall entscheidet der Zulassungsausschuss.
Bachelorabsolventen, die weniger als 210 ECTS-Punkte vorweisen, bekommen für entsprechende wissenschaftliche Tätigkeiten oder speziell pädiatrische Fortbildungen ETCS-Punkte anerkannt. Dies wird individuell nach persönlicher Leistung bemessen. Weiterhin bieten wir Ihnen ein Brückenmodul zum Erwerb von 30 ECTS-Punkten an.

Über den Studiengang

Seien Sie Vorreiter, wenn es um das interdisziplinäre Zusammenwirken unter Therapeuten geht und spezialisieren Sie sich außerdem auf die Arbeit mit Kindern – bei uns erwerben Sie auch das Zertifikat „Klinisch orientierte Psychomotorik“.
Die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs passt sich dem umfangreichen Anforderungsprofil der Therapieberufe an. Kinder leiden oftmals an multifaktoriellen Problemen, die einer fachübergreifenden Betrachtung und Behandlung bedürfen. Bei uns lernen Sie, wie sich Kinder in unterschiedlichen Umgebungen entwickeln und welche Abweichungen dabei auftreten können. Auf dieser Basis beschäftigen wir uns dann mit speziellen Untersuchungen und Behandlungen in der Pädiatrie. Außerdem vermitteln wir Ihnen therapeutische Schlüsselqualifikationen, zu denen vor allem Handlungs-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz gehören. 
Neben zahlreichen medizinischen Fachgruppen haben auch die Eltern der Betroffenen einen hohen Bedarf an professioneller Beratung und Betreuung. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach ganzheitlich denkenden und handelnden Therapeuten, die die Stärken der einzelnen Therapieprofessionen kennen, den Einsatz koordinieren und Synergien herstellen können.
Der Unterricht findet freitags und samstags sowie in einer Blockwoche pro Semester statt. Das vierte Semester ist der Masterthesis vorbehalten und verzichtet auf Präsenzzeiten. Somit lässt sich das Studium gut in den beruflichen Alltag integrieren.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie? Stelle deine Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Carl Remigius Medical School oder die Redaktion wird dir antworten. Oder teile anderen deine Meinung zum Studiengang Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Carl Remigius Medical School gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 17.07.2017.