Wirtschaftspsychologie

Rheinische Fachhochschule Köln

Informieren Sie sich hier ausführlich über das Studium Wirtschaftspsychologie zum Bachelor of Science (B.Sc.). Es handelt sich um ein Präsenzstudium. Der Studiengang ist grundständig und wird angeboten von der Hochschule Rheinische Fachhochschule Köln in Köln.

Überblick

Hochschule  Rheinische Fachhochschule Köln
Fachrichtung  Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftspsychologie
Art  Präsenzstudium
Abschluss  grundständig, Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienort  Köln
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Einschreibung  Wintersemester und Sommersemester
Kosten  3120 EUR pro Semester
Mehr Infos Hochschulprofil Rheinische Fachhochschule Köln

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

Aufgrund des interaktiven Charakters des Studiums speziell in den Blockmodulen ist die Anzahl der Studierenden je Semester limitiert. Bei uns gilt kein Numerus Clausus (NC), sondern es gibt ein spezielles Auswahlverfahren, in dem die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium geklärt werden. Die Inhalte sind zurzeit ein kognitiver Test und eine Diskussion zu einem wirtschaftspsychologischen Fachartikel. Drei Monate vor jedem Semesterstart (März und September) gibt es 2-3 Tage mit Terminen für Auswahlveranstaltungen. Eine frühere Bewerbung führt zu einem früheren Termin für eine Auswahlveranstaltung. Informationen zu den genauen Inhalten erhalten alle Bewerber/-innen vorab nach Vorliegen der sonstigen Zugangsvoraussetzungen per E-Mail.

Zu den Zugangsvoraussetzungen zählen weiterhin die erlangte Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie ein Praktikum.


Vorherige Praktika

Je nach schulischer Vorbildung ist der geforderte Nachweis einer praktischen Tätigkeit unterschiedlich. Vor Aufnahme des Studiums ist ein mindestens 6-wöchiges Grundpraktikum in den Bereichen Wirtschaft oder Soziales zu absolvieren.

Die Gesamtarbeitszeit während des Grund- und Fachpraktikums soll der für den Betrieb geltenden Arbeitszeit eines Vollbeschäftigten entsprechen. Ist eine Praktikantin oder ein Praktikant nur teilzeitbeschäftigt, verlängert sich die Praktikumszeit entsprechend.

Auf die Praktika können Zeiten einschlägiger Berufsausbildung, einschlägiger Tätigkeiten im Rahmen der Ausbildung in Klasse 11 der Fachoberschule bzw. im Wehrdienst, Zivildienst, Entwicklungsdienst oder einschlägiger Tätigkeiten im Rahmen des dem Erwerb der Zugangsberechtigung dienenden einjährigen gelenkten Praktikums ganz oder teilweise angerechnet werden, wenn diese Tätigkeiten nach unseren Praktikumsrichtlinien durchgeführt wurden. Über die Anrechnung einschlägiger Ausbildungs- und Berufstätigkeiten entscheidet der Prüfungsausschuss.

Das Grundpraktikum muss bei der Immatrikulation nachgewiesen werden.

Ein weiteres 6-wöchiges Fachpraktikum ist spätestens bis zum Ende des vierten Studiensemesters nachzuweisen.



Über den Studiengang

In der Psychologie geht es darum, Mitarbeiter und Teams zu befähigen und nach vorne zu bringen. Das Studium vermittelt dazu psychologisches und wirtschaftswissenschaftliches Wissen und Methoden, damit unternehmerische Zielsetzungen realisiert und optimiert werden können.

Wissen allein reicht nicht. In dem Studium werden Sie auch gefordert, sich als Persönlichkeit weiterzuentwickeln und Ihre persönliche Überzeugungswirkung in Gesprächen, Vorträgen und der Moderation von Gruppen zu steigern.

Der Mathematikbrückenkurs wird für alle ordentlich immatrikulierten Erstsemester vor Semesterbeginn angeboten. Die Termine werden bei Zulassung bzw. Immatrikulation schriftlich bekannt gegeben.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Wirtschaftspsychologie? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Rheinische Fachhochschule Köln oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Interessante Alternativen

Hochschule Fresenius Heidelberg

  • Campusstudium
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • 6 Semester
  • Studienort Heidelberg

Fachhochschule des Mittelstands

  • Campusstudium
  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • 6 Semester
  • Studienort Bielefeld, Hannover, Köln

Medien verstehen und ihre Potenziale nutzen    Was macht die Faszination Apple aus? Gibt es eigentlich Menschen, die die Marke „Coca Cola“ …