Pharmaökonomie

Informiere dich hier ausführlich über das Studium Pharmaökonomie zum Bachelor of Science (B.Sc.). Es handelt sich um ein Präsenzstudium. Der Studiengang ist grundständig und wird angeboten von der Hochschule Rheinische Fachhochschule Köln in Köln.

Überblick

Hochschule  Rheinische Fachhochschule Köln
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Medizin
Art  Präsenzstudium
Abschluss  grundständig, Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienort  Köln
Akkreditierung  ZEvA
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  6 Semester
Einschreibung  Wintersemester und Sommersemester
Kosten  2520 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Für eine Zulassung zu einem Studium an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) ist unter anderem der Nachweis einer sogenannten Hochschulzugangsberechtigung (HZB) notwendig, hierzu zählen:
allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
fachgebundene Hochschulreife oder
Fachhochschulreife oder
adäquate studiengangsbezogene Hochschulzugangsberechtigung


Grundsätzlich müssen Sie vor Studienbeginn ein sechswöchiges Grundpraktikum entsprechend dem gewählten Studiengang mit themenbezogenen Inhalten absolviert haben. Studiengangsbezogene Ausbildungen oder Berufstätigkeiten können als Praktikum anerkannt werden.

Für spezielle Hinweise zu den Praktikumsinhalten beachten Sie bitte unsere Praktikumsrichtlinien sowie den Auszug der Bachelor-Prüfungsordnung der aufgeführten Fachbereiche.

Über den Studiengang

Als Teilgebiet der Gesundheitsökonomie ist die Pharmaökonomie ein relativ junges, aber in den letzten 10 Jahren stark an Bedeutung wachsendes Arbeitsfeld im Gesundheitswesen, das gute Perspektiven für die Absolventen bietet. Eine pharmaökonomische Gesamtbetrachtung der Arzneimitteltherapie erfolgt mit dem Ziel, eine effiziente, finanzierbare Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Zu diesem Zweck untersuchen Pharmakoökonomen im operativen Geschäftsbetrieb die für ein definiertes medizinisches Behandlungsziel bestehenden alternativen pharmakologischen Behandlungsoptionen. 

Darüber hinaus ermitteln sie die Beziehung zwischen Kosten und Nutzen der jeweiligen Interventionen mit dem Ziel, die bestmögliche Lösung bei begrenzten finanziellen Ressourcen und gleichzeitiger Steigerung der Versorgungseffizienz unter Einbezug des Einsatzes von Arzneimitteln zu finden.

Die Pharmaökonomie ist eine Querschnittsdisziplin, bei der Wissen aus Medizin, Pharmazie und Ökonomie sowie Kenntnisse des gesundheitspolitischen und regulatorischen Umfeldes zusammenfließen.


Absolventen der Studiengangs bietet sich ein breites Tätigkeitsfeld: Mit ihrem pharmaökonomischen Sachverstand sind sie gefragte Ansprechpartner in der pharmazeutischen Industrie, in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, in der Unternehmensberatung, in Verbänden, Behörden und medizinischen Einrichtungen.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Pharmaökonomie? Stelle deine Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Rheinische Fachhochschule Köln oder die Redaktion wird dir antworten. Oder teile anderen deine Meinung zum Studiengang Pharmaökonomie mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Rheinische Fachhochschule Köln gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 22.07.2017.