Logo Medizinpädagogik

Medizinpädagogik

Carl Remigius Medical School

Dieser Bachelor-Studiengang richtet sich alle mit Ausbildung in einem geregelten Gesundheitsberuf, die als Pädagogen für Gesundheitsberufe tätig werden wollen. Sie lernen, Unterricht fach- und sachgerecht zu planen und korrekt durchzuführen, und werden in die Lage versetzt, schulische Aufgaben und Projekte zu planen und umzusetzen.

Überblick

Hochschule  Carl Remigius Medical School
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Gesundheitspädagogik
Art  berufsbegleitendes Studium
Abschluss  grundständig, Bachelor of Arts (B.A.)
Studienort  Frankfurt am Main
Unterrichtssprache  Deutsch
Studieninhalte  Wissenschaftliche Kompetenzen I – Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, Unterrichtsplanung und Vorbereitung, Individualisierung und Differenzierung im Unterricht, Epidemiologische Entwicklungen und verbundene Krankheitsbilder, Notfallmedizinische Krankheitsbilder, Mentorat, Konzeption und Methoden des handlungsorientierten Unterrichts, Unterrichtsanalyse und Lehrerbeurteilung, Evidence based practice und Didaktik, Mentorat, Leistungsmessung, Beurteilung und Prüfungsangst, Gespräch, Diskussion, Beratung, Wissenschaftliche Kompetenzen II – Grundkompetenzen Forschung, Entwicklung von Curricula, Mentorat, Umgang mit Aggressionen, sozialer Macht und Konflikten, Erwachsenenbildung/Schulrecht, Lehrprobe und Reflexion, Aktuelle Forschung in der Allgemeinen und speziellen Krankheitslehre, Abschlussprüfung, Mentorat
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  5 Semester
Studiengebinn  Wintersemester
Kosten  2394 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.carl-remigius.de
  • keine Numerus Clausus, Zeugnisnote spielt für die Zulassung keine Rolle
  • Studium in Frankfurt am Main/Hessen
  • berufsbegleitendes Studium mit nur 13 bis 15 Präsenztagen pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Mediziner
Mit Ihrem B.A. in Medizinpädagogik arbeiten Sie beispielsweise in Fort- und Weiterbildungsstätten im Gesundheitswesen, in berufsbildenden Schulen für Gesundheitsberufe oder auch bei Krankenkassen.

Um an der Carl Remigius Medical School ein Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation (Hochschulzugangsberechtigung) nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur), diese berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern,
  • oder die fachgebundene Hochschulreife, diese berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern,
  • oder die Fachhochschulreife, diese berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.

Alternativ können Sie auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife zugelassen werden. Vorausgesetzt für das Studium ohne Abitur wird Folgendes:

  • Sie haben eine bestandene Meisterprüfung.
  • Oder Sie haben einen Abschluss gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, also entweder einen Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, den Abschluss einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie, oder eine bestandene Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens dreijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung.
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Darüber hinaus weisen Sie uns eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer entsprechenden Erlaubnis zur Berufsausübung in einem geregelten Gesundheitsberuf mit der Note 3,0 oder besser nach.

Außerdem müssen Sie die Äquivalenzprüfung bestehen. Mithilfe der Äquivalenzprüfung prüfen wir in einem individuellen Anrechnungsverfahren die Gleichwertigkeit der Inhalte Ihrer Ausbildung zu den entsprechenden Modulen im Studiengang. Vorteil: Ihre Ausbildung wird dann mit 65 ECTS auf die 8 Semester Regelstudienzeit angerechnet, sodass Sie diesen Bachelor-Studiengang in nur 5 Semestern absolvieren können!

Studieninhalte und Vertiefungen

Sie haben Freude daran, junge Menschen zu unterrichten und Ihr Fachwissen weiterzugeben? Sie sind engagiert in der Therapie, in der Altenpflege, im Rettungswesen oder in den medizinisch/pharmazeutisch-technischen Assistenzberufen tätig?

Das Studium ist so konzipiert, dass Ihre beruflichen Fachkenntnisse mit wissenschaftsmethodischen und pädagogischen Kompetenzen verknüpft werden können. Der Studiengang schließt die Lücke zwischen inhaltlich-fachlicher Berufsqualifikation und den für die Lehre benötigten Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Ob Sie bereits im Lehrberuf tätig sind oder dies zukünftig planen, die praxisnahe Vermittlung bereitet Sie auf konkrete Lehr- und Lernsituationen vor oder zeigt Ihnen neue Möglichkeiten der methodisch-didaktischen Umsetzung der Lehre.

Wenn Sie eine Ausbildung in einem geregelten Gesundheitsberuf mitbringen, haben Sie die Möglichkeit, sich das dafür notwendige fachlich-inhaltliche Know-how in vier pädagogischen Fachsemestern an der Carl Remigius Medical School anzueignen.

Im Studienplan sind folgende Module vorgesehen:

  • 1. Semester: Grundlagen medizinnaher Berufsbilder, Bezugswissenschaften – Sozialwissenschaftliche Grundlagen, Grundlagen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre
  • 2. Semester: Medizinische Grundlagen, Denk- und Entscheidungsprozesse, Bezugswissenschaften – Sozialwissenschaftliche Grundlagen
  • 3. Semester: Integrierte Patientenversorgung, Versorgungsprozesse analysieren und gestalten
  • 4. Semester: Wissenschaftliche Kompetenzen I – Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, Unterrichtsplanung und Vorbereitung, Individualisierung und Differenzierung im Unterricht, Epidemiologische Entwicklungen und verbundene Krankheitsbilder, Notfallmedizinische Krankheitsbilder, Mentorat
  • 5. Semester: Konzeption und Methoden des handlungsorientierten Unterrichts, Unterrichtsanalyse und Lehrerbeurteilung, Evidence based practice und Didaktik, Mentorat
  • 6. Semester: Leistungsmessung, Beurteilung und Prüfungsangst, Gespräch, Diskussion, Beratung, Wissenschaftliche Kompetenzen II – Grundkompetenzen Forschung, Entwicklung von Curricula, Mentorat
  • 7. Semester: Umgang mit Aggressionen, sozialer Macht und Konflikten, Erwachsenenbildung/Schulrecht, Lehrprobe und Reflexion, Aktuelle Forschung in der Allgemeinen und speziellen Krankheitslehre
  • 8. Semester: Abschlussprüfung, Mentorat

Auf die Semester 1–3 werden außerhalb der Carl Remigius Medical School erworbene besondere Kenntnisse und Fähigkeiten auf Grundlage einer Äquivalenzprüfung angerechnet. Diese umfassen 65 der gesamten 180 Credit Points. Das heißt, dass Sie diese Semester überspringen und sofort ins 4. Fachsemester einsteigen werden.

Logo der Fernhochschule Carl Remigius Medical School

Carl Remigius Medical School

Ziel der Carl Remigius Medical School ist es, das hohe Niveau der Gesundheitsversorgung in Deutschland zu sichern und weiterzuentwickeln. Dafür bildet die Schule zielgerichtet und zukunftsorientiert die Fach- und Führungskräfte aus, die in der Branche dringend gebraucht werden. Die Studiengänge der Carl Remigius Medical School haben eine interdisziplinäre und ganzheitliche Ausrichtung; damit erfüllen sie wesentliche Anforderungen, die an Health Professionals gestellt werden.

Mehr Infos zur Hochschule      

Fragen und Meinungen

Fragen zum Studium Medizinpädagogik? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Carl Remigius Medical School oder die Redaktion wird Ihnen antworten.