Logo Osteopathie

Osteopathie

Hochschule Fresenius

Der Master-Studiengang Osteopathie vertieft anwendungsorientierte Fähigkeiten, die in einem vorangegangenen Bachelor-Studium der Osteopathie oder einem vergleichbaren Studium im Bereich Gesundheit und Soziales (zum Beispiel Physiotherapie oder Ergotherapie) mit fünfjähriger Ausbildung in der Osteopathie erworben wurden. Kombiniert mit einer bestandenen Prüfung zum Heilpraktiker oder einem erfolgreich abgeschlossenen Medizinstudium erlangen sie die Berechtigung, als Osteopath bzw. Osteopathin tätig zu sein.

Überblick

Hochschule  Hochschule Fresenius
Fachrichtung  Gesundheitswissenschaften, Physiotherapie
Art  berufsbegleitendes Studium
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.), konsekutiv
Studienort  Idstein
Unterrichtssprache  Deutsch
Studieninhalte  Wissenschaftstheorie und Ethik, Informationsmanagement, Wissenschaftliche Projektarbeit/Praktikum, Schwangerschaft und Geburt, Theoretische Grundlagen der Pädiatrie, Osteopathische Forschung in der Pädiatrie, Angepasste Osteopathische Untersuchungs- und Behandlungstechniken, Umfeld des Kindes, Hospitationspraktikum, Theorie der kulturellmedizinischen Sinnbildung in der Osteopathie, Praktische Kulturphilosophie und Ethik, Leib-/Wirklichkeitserlebniss in der Osteopathie und Studienlaufbahnbegleitung, Sportmedizinische Grundlagen, Verletzungen, Therapieplanung, Bewegungsanalyse Qualitativ und Quantitativ, Leistungsdiagnostik, Anti Doping/Ernährung, Angepasste Osteopathische Behandlungstechniken, Grundlagen und Faszienforschung, Klinische Diagnostik, und Palpation, Theoretische Grundlagen, Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt, Osteopathische Forschung in der Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt uvm.
ECTS  60 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  3 Semester
Studiengebinn  Wintersemester
Kosten  2514 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.hs-fresenius.de
  • keine Numerus Clausus, keine Zulassungsbeschränkungen
  • Studium in Idstein nahe Wiesbaden in Hessen
  • intensives Masterprogramm in kleinen Lerngruppen

Zulassungsvoraussetzungen

Ostepath und Klientin
Mit Ihrem M.Sc. in Osteopathie arbeiten Sie beispielsweise als Osteopath bzw. Osteopathin in Praxen oder medizinischen Einrichtungen.

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studiengang ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium der Osteopathie oder ein vergleichbarer akademischer Abschluss, etwa ein Diplomabschluss.

Alternativ haben Sie ein vergleichbares Studium im Bereich Gesundheit und Soziales (etwa Physiotherapie, Ergotherapie) mit 240 ECTS-Punkten abgeschlossen und fünf Jahre (1350 Stunden) osteopathische Aus- oder Weiterbildung. Wenn Sie einen Abschluss mit nur 210 ECTS-Punkten vorweisen, können Sie die fehlenden 30 ECTS-Punkte im Rahmen einer Äquivalenzprüfung bzw. durch Absolvieren eines Brückenmoduls erwerben.

Für die Ausübung des Berufs ist übrigens derzeit ein Mindestalter von 25 Jahren erforderlich (ausgenommen sind Mediziner).

Studieninhalte und Vertiefungen

Der Master-Studiengang Osteopathie der Hochschule Fresenius vertieft anwendungsorientierte Fähigkeiten, die in einem vorangegangenen Bachelor-Studium der Osteopathie oder einem vergleichbaren Studium im Bereich Gesundheit und Soziales (zum Beispiel Physiotherapie oder Ergotherapie) mit fünfjähriger Ausbildung in der Osteopathie erworben wurden.

Der Studiengang ist geprägt von einer starken Praxis- und Handlungsorientierung unter Bezugnahme der wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen. Die Studierenden entwickeln sich und ihr Berufsfeld wissenschaftlich und gemeinsam mit den Pionieren auf diesem Gebiet weiter: Die Hochschule Fresenius ist eng verzahnt in einem internationalen Hochschulnetzwerk der renommiertesten Ausbildungsstätten der Osteopathie und kooperiert unter anderem mit dem Kirksville College of Osteopathic Medicine an der A.T. Still University in Kirksville, Missouri (USA). Außerdem besteht eine Zusammenarbeit mit dem College of Osteopathic Medicine, der British School of Osteopathy (BSO) in London und der Ecole Supérieure d'Ostéopathie (ESO) in Paris.

Mit dem Master Osteopathie erwerben die Studierenden multidisziplinäres Wissen über medizinische Zusammenhänge, um eigenständig forschungs- und anwendungsorientierte Projekte durchführen, reflektieren und in die Praxis umsetzen zu können. In das Studium fließen stets aktuelle Erkenntnisse aus Lehre und Forschung ein.

Kombiniert mit einer bestandenen Prüfung zum Heilpraktiker oder einem erfolgreich abgeschlossenen Medizinstudium erlangen sie die Berechtigung, als Osteopathen tätig zu sein.

Im Studienplan sind folgende Module vorgesehen:

  • 1. Semester: Wissenschaftstheorie und Ethik, Informationsmanagement, Wissenschaftliche Projektarbeit/Praktikum, Schwangerschaft und Geburt, Theoretische Grundlagen der Pädiatrie, Osteopathische Forschung in der Pädiatrie, Angepasste Osteopathische Untersuchungs- und Behandlungstechniken, Umfeld des Kindes, Hospitationspraktikum, Theorie der kulturellmedizinischen Sinnbildung in der Osteopathie, Praktische Kulturphilosophie und Ethik
  • 2. Semester: Leib-/Wirklichkeitserlebniss in der Osteopathie und Studienlaufbahnbegleitung, Sportmedizinische Grundlagen, Verletzungen, Therapieplanung, Bewegungsanalyse Qualitativ und Quantitativ, Leistungsdiagnostik, Anti Doping/Ernährung, Angepasste Osteopathische Behandlungstechniken, Grundlagen und Faszienforschung, Klinische Diagnostik, und Palpation, Theoretische Grundlagen, Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt, Osteopathische Forschung in der Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt, Angepasste Osteopathische Untersuchungs- und Behandlungstechniken in der Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt
  • 3. Semester: Kolloquium, Disputation, Master Thesis

Ihre besondere Kompetenz liegt in der Weiterentwicklung und Schulung der Körperwahrnehmung, vor allem in der Perzeptionsfähigkeit der Hände, die den Studierenden als Instrument sowohl im diagnostischen als auch im therapeutischen Sinne dienen. Die Untersuchung des Körpers durch Ertasten (Palpation) ist eine der ältesten Diagnoseverfahren. Die unterschiedlichen Behandlungstechniken und die Möglichkeiten osteopathischer Tests sind ebenfalls elementare Bestandteile der Lehre.

Die Auswahl zur Applikation osteopathischer Arbeitsschritte erfolgt gleichermaßen auf Basis intuitiver und konzeptueller Kompetenzen im ganzheitlichen Kontext, das heißt unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen und psychosozialen Voraussetzungen des Patienten. Darunter sind der Zustand und die Bedürfnisse des Patienten zum Behandlungszeitpunkt zu verstehen.

Studienkonzept und Ablauf

Die Lehrveranstaltungen während des Teilzeitstudiengangs werden hauptsächlich an Wochenenden gehalten. Die Anzahl der Präsenztage beträgt 16 bis 20 Tage pro Semester, die aufgeteilt sind in eine fünftägige Blockwoche und vier bis sechs verlängerte Wochenenden (Donnerstag bis Samstag). Die Blockwochen finden an der Hochschule Fresenius in Idstein statt. Geplant sind in der Regel acht Unterrichtsstunden pro Unterrichtstag.

Die Vorlesungszeiten in der Blockwoche lassen sich gut mit Ihrer Berufstätigkeit vereinbaren. Wir empfehlen wenngleich eine Reduktion der wöchentlichen Arbeitszeit auf 75 Prozent des Vollzeitäquivalents.

Studium in Idstein

Idstein ist eine kleine Hochschulstadt im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis, nahe der Landeshauptstadt Wiesbaden. Praktisch: Die Region in und um Idstein beherbergt zahlreiche Branchen und Firmen – die Jobaussichten sind also hervorragend. Die Hochschule Fresenius verfügt über ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen, sodass Studierende in Idstein eine große Auswahl an Praktikumspartnern zur Verfügung steht. Idstein ist übrigens der Hauptsitz der Hochschule Fresenius. Das Hauptgebäude befindet sich direkt im Stadtkern in der Limburger Straße.

Hochschule Fresenius Idstein
Der Campus der Hochschule Fresenius in der Limburger Straße in Idstein

Ähnliche Studiengänge an der Hochschule Fresenius

  • M.Sc. Therapiewissenschaften, berufsbegleitendes Studium: Dieser Studiengang richtet sich an akademisierte Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten sowie verwandte Berufsgruppen. In zwei Jahren werden berufsbegleitend vertiefte Kenntnisse in Gesundheitswissenschaften, Wissensmanagement und Forschungsmethoden sowie deren Anwendung in der eigenen Fachdisziplin vermittelt.
  • M.Sc. Neurorehabilitation für Therapeuten, berufsbegleitendes Studium: In diesem Masterprogramm lernen Sie, wie Sie das Zusammenwirken unterschiedlicher Therapieberufe in der Neurologie strukturieren und organisieren können und wie sich dieses Zusammenspiel in der direkten Arbeit am Patienten optimieren lässt. Außerdem vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Neuroanatomie, Neuropathologie sowie in den einflussnehmenden Bereichen Pharmakologie und Neuropsychologie.
  • M.Sc. Sportphysiotherapie, berufsbegleitendes Studium: Mit diesem Masterprogramm erwerben Sie umfangreiches Fachwissen im Spezialgebiet Sportphysiotherapie kombiniert mit Kenntnissen aus den Bereichen Ernährung und Coaching. Das Studium erweitert systematisch Sie erweitern Ihr Handlungsspektrum durch Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Schnelldiagnostik und Erstversorgung sowie Prävention und Rehabilitation von Sportverletzungen.
Logo der Fernhochschule Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius ist eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden. In den Bereichen Chemie & Biologie, Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales und Design bietet sie praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Aus- und Weiterbildungen an. Ein Studium ist in Vollzeit, berufsbegleitend und im Fernstudium möglich.

Mehr Infos zur Hochschule      

Studienberatung

Fragen zum Studium Osteopathie? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Hochschule Fresenius oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.