Logo Wirtschaftspädagogik

Wirtschaftspädagogik

Allensbach Hochschule

Informieren Sie sich hier ausführlich über das Studium Wirtschaftspädagogik zum Master of Arts (M.A.). Es handelt sich um ein Fernstudium. Der Studiengang ist postgradual und wird angeboten von der Hochschule Allensbach Hochschule in Konstanz.

Überblick

Hochschule  Allensbach Hochschule
Fachrichtung  Sozialwissenschaften, Pädagogik
Art  Fernstudium
Abschluss  postgradual, Master of Arts (M.A.), konsekutiv
Studienort  Konstanz
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  4 Semester
Studiengebinn  jederzeit
Kosten  3540 EUR pro Semester
Mehr Infos https://www.allensbach-hochschule.de

Zulassungsvoraussetzungen

Sie haben bereits einen ersten wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS. Wenn Sie einen ersten nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss haben, können Sie mit dem Masterstudiengang starten, nachdem Sie das achtmonatige «Kompaktstudium Management» absolviert haben. Dieses vermittelt Ihnen die für das Masterstudium erforderlichen wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen.

Sie verfügen außerdem über einschlägige Berufserfahrung und Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Cambridge Certificate . Sofern Sie keinen Test absolviert haben, können Sie Ihre Englischkenntnisse auch in einem Telefongespräch mit der Studienleitung nachweisen.

Über den Studiengang

Sie streben eine Karriere im Personalwesen oder bei einem Bildungsträger an? Sie sind in der Aus- und Weiterbildung tätig und möchten eine leitende Funktion im Unternehmen übernehmen? Sie beabsichtigen als freier Berater oder Dozent für Unternehmen und Bildungseinrichtungen zu arbeiten? Sie möchten als Berufsschullehrer tätig werden? Dann ist der Master-Studiengang „Wirtschaftspädagogik“ genau richtig für Sie. Für Fragen betreffend den Zugang zum Referendariat kontaktieren Sie uns bitte direkt - dies wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt.

Egal ob Sie den Quereinstieg ins Bildungsmanagement suchen oder in der Personalentwicklung Ihre Karriere konsequent weiterverfolgen: Der Studiengang "Wirtschaftspädagogik - Master of Arts" befähigt Sie zur Übernahme leitender Positionen in der beruflichen Bildung und Personalarbeit. Sie sind damit in der Lage, als Führungskraft in der Personalentwicklung grösserer Unternehmen die interne und externe Weiterbildung von Mitarbeitern zu steuern. Als Bildungsexperte erarbeiten Sie Lösungen für komplexe Entscheidungssituationen für Unternehmen und Bildungsträger. Damit haben Sie die besten  Voraussetzungen für eine zukunftssichere Karriere. Weiterhin kann das Masterstudium als Ausgangspunkt für eine wissenschaftliche Karriere im Hochschulbereich dienen und stellt eine Zusatzqualifikation für Dozenten dar.

Master of Arts in Wirtschaftspädagogik: BWL + pädagogisches Fachwissen = Spezialist im Bildungswesen

Logo der Fernhochschule Allensbach Hochschule

Allensbach Hochschule

Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule des Bundeslandes Baden-Württemberg und bietet verschiedene berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an. Die Masterprogramme der Allensbach Hochschule sind durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN akkreditiert und als Fernstudiengänge konzipiert. Der Bachelorstudiengang wird durch die Akkreditierungsagentur ZeVA akkreditiert und als Online-Fernstudiengang angeboten.

Mehr Infos zur Hochschule

Studienberatung

Fragen zum Studium Wirtschaftspädagogik? Stellen Sie hier Ihre Frage, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Allensbach Hochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Interessante Alternativen

Freie Hochschule Stuttgart

  • Campusstudium
  • Master of Arts (M.A.)
  • 2 Semester
  • Studienort Stuttgart
  • Fernstudium
  • Master of Arts (M.A.)
  • 5 Semester
  • Studium bundesweit möglich

Der Studiengang richtet sich an zukünftige Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen in CVJM, Kirche, Diakonie sowie in anderen sozialwirtschaf …